We automate your success.

JXM-IO-EX30

Beschreibung

Das Erweiterungsmodul JXM-IO-EX30 ist der universelle dezentrale Baustein für mobile Arbeitsmaschinen mit einem innovativen Verkabelungskonzept. Mit seiner ausgewogenen E/A-Konfiguration kann es nahezu alle dezentralen Aufgaben übernehmen.

Die Kommunikation mit dem JXM-IO-EX30 erfolgt über CANopen®. Damit lässt sich das Modul in übliche CAN-Netzwerke mobiler Arbeitsmaschinen einbinden.

Durch das robuste vergossene Gehäuse lässt sich das Erweiterungsmodul äußerst flexibel bei rauen Umgebungsbedingungen einsetzen.

Das auf 4-poligen DT-Steckern basierende Verkabelungskonzept ermöglicht mit dem Einsatz von Standardkabeln eine schnelle Plug&Play-Feldverkabelung.

Merkmale

  • 12 Eingänge und 14 diagnosefähige Ausgänge - darunter Hochstrompfade und PWM mit Stromregelung
  • Die CAN-ID-Adressierung über Tristate- Eingänge erlaubt bis zu 9 Nodes in einem Netzwerk ohne softwaretechnische Konfiguration und stützt damit die Gleichteilestrategie
  • Hohe Einzelströme an den Ausgängen erlauben den parallelen Anschluss mehrerer Verbraucher
  • 3 kurzschlussfeste Sensorversorgungen erlauben „mission critical“-Sensornetze
  • Robustes vergossenes Gehäuse mit Plug-&-Play Verkabelungskonzept

Technische Daten

Betriebsspannungsbereich DC 8 … 32 V, ECU-Spannung getrennt versorgt
Betriebs-/Lagertemperaturbereich -40 … +85 °C
Schnittstellen CAN 1 CANopen®
Maximale Anzahl Ein-/Ausgänge 26
Eingänge
Analog 8; 0 … 10 V/0 … 20 mA, einzeln konfigurierbar; Auflösung 12 Bit, Eingangsimpedanz 35 kΩ, Bürde 120 Ω
Digital/Frequenz 4 Active-high, Eingangsimpedanz; 5,6 kΩ, 0,1 Hz … 10 kHz
Digital/CAN-Codierung 2 Codierung der CAN-ID, Tri-State
Ausgänge, diagnosefähig (Kurzschluss, Kabelbruch)
PWM, Präzisionsstrommessung 4; 3 A, max. 1,5 kHz, Dithering, stromgeregelt, diagnosefähig, kurzschlussfest; alternativ zu verwenden als Digitaleingang active-low, Eingangsimpedanz 10 kΩ; Digitalausgang 3 A; PNP-Eingang
PWM 6; 7 A, max. 1,5 kHz, Dithering, diagnosefähig, kurzschlussfest; alternativ zu verwenden als Digitaleingang active-low, Eingangsimpedanz 10 kΩ; Digitalausgang 7 A; PNP-Eingang
Digital (50%ED) 4; 3 A High-side, diagnosefähig, kurzschlussfest, (mit 50 % ED); alternativ zu verwenden als Digitaleingang active-low, Eingangsimpedanz 10 kΩ; PNP-Eingang
Sensorversorgung 3 gesicherte VBAT-Versorgungen für Sensoren
Maximal zulässiger Gesamtstrom 26 A
Schutzart IP65/IP6k9k mit Jetter-Steckverbindern
Vibration ISO 16750-3
Schock ISO 16750-3
Zertifizierungen ECE R10 E1, CE ISO 14982, ISO 13766-2
Maximale Aufstellhöhe 2000 m (über Meeresspiegel)
Verpolschutz Ja, externe Sicherung
Diagnose der Ausgänge Kurzschluss, Kabelbruch

Ihr Ansprechpartner

Vertriebsinnendienst
+49 (7141) 2550-621
sales@jetter.de

Weitere Informationen

Quicklinks

Ihre Ansprechpartner

Vertrieb
+49 (7141) 2550-621
sales@jetter.de

Technische Hotline
nähere Infos
hotline@jetter.de